Hans Lüdemann

News

Dezember 2017

die kunst des trios 10 & 11, Fortsetzung der Konzertreihe
2 neue Ausgaben 2017/18
29. November 2017: Lüdemann - Potratz - Vespestad „Lessness“
5. Januar 2018: Lüdemann - Niggenkemper - Cleaver „Talking Music“

Trio10 Die diesjährigen Ausgaben der Konzertserie begannen fulminant und energetisch mit den fantastischen Musikern Han Bennink und Wilbert de Joode aus den Niederlanden. „die kunst des trios 10“ mit Oli Potratz und Jarle Vespestad fand Ende November statt. Die 11. Ausgabe wird Anfang Januar zu sehen und hören sein - beide Trios vereinen Musiker aus Deutschland, Frankreich, Norwegen und den USA. In „die kunst des trios 10“ mit dem Titel „Lessness“ schufen Bassist Oli Potratz aus Berlin und Schlagzeuger Jarle Vespestad aus Oslo gemeinsam mit Hans Lüdemann einen einzigartigen Trio-Klang, der durch Transparenz, starke Groove-Elemente und sehr sensiblem Zusammenspiel charakterisiert war. Die Musik war teils improvisiert, wurde aber auch geprägt durch neue Kompositionen, von denen zwei mikrotonal waren und mit Lüdemann’s „virtuellem Klavier“ realisiert wurden, daß dafür zu einer Doppel-Tastatur erweitert wurde. Jarle Vespestad’s absolutes und tief konzentriertes Spiel verband sich perfekt mit Lüdemann’s Ausdrucksstärke und Potraz’s Beweglichkeit und seinem klaren und schönen Ton. Das Trio erreichte große musikalische Kohäsion und Intensität mit einer einer außergewöhnlichen Klarheit im Klang.

Trio11 Die nächste Ausgabe am 5.Januar 2018 wird die 11. der Serie und die letzte dieser Staffel sein und gleichzeitig den Beginn des neuen Jahres markieren. Sie präsentiert den deutsch-französischen Bassisten Pascal Niggenkemper aus Paris und Schlagzeuger Gerald Cleaver aus New York City, zwei kreative und abenteuerlustige Köpfe der zeitgenössischen Musikszene. Die beiden kennen sich gut und arbeiten zusammen in Cleaver’s eigener Band. Lüdemann kennt Niggenkemper von seiner Zeit als Student in Köln und hat Cleaver während seiner Zeit in Philadelphia getroffen. Cleaver hat mit Craig Taborn und Roscoe Mitchell zusammengearbeitet, Niggenkemper ist auch mit eigenen Projekten aktiv, bis hin zu Soloprogrammen. Ihr Trio ist eine Premiere und wird durch Beiträge aller drei Musiker zu einem gemeinsam getragenen Projekt. Ein besonderer Fokus ist auf dem kommunikativen Aspekt der Musik - sprechen, reden, sich unterhalten, Geschichten erzählen - „talking music“.

Hans Lüdemann TRIO IVOIRE
Aly Keita - Christian Thomé

pulse Hans Lüdemann und Aly Keita sind im November beim Bamako Jazz Festival aufgetreten, im Duo und gemeinsam mit Cheick Tidiane Seck. Das Trio wird 2018 in verschiedenen europäischen Ländern auf Tour sein und bereitet eine neue Produktion vor, die das Band - Jubiläum im Jahr 2019 markieren soll.

Die neue CD „Desert Pulse“ mit den Gastmusikern Ballaké Sissoko und Reiner Winterschladen erhält beste Kritiken in und ausserhalb Europas.

Nachfolgend einige Kritiken:
www.jazzthing.de/review/
downbeat.com/reviews/detail/
www.allaboutjazz.com/
www.birdistheworm.com/
Video Desert Pulse

Hans Lüdemann’s ROOMS
Sebastien Boisseau - Dejan Terzic
„Blaue Kreise“ (BMC)

Kreise Das Presse - Echo auf das neue Album ist stark und international! Hier einige Kritiken:
www.birdistheworm.com//
www.culturejazz.fr/
www.citizenjazz.com/

mikroPULS
Gebhard Ullmann - Hans Lüdemann - Oli Potratz - Eric Schaefer

Das neue Quartett hatte seine Konzert-Premiere dieses Jahr in Berlin im Sendesaal des RBB, die viel Aufmerksamkeit fand und enthusiastische Reaktionen des Publikums auslöste. Die Gruppe machte gleichzeitig Live- und Studio-Aufnahmen im RBB. Das Video des Konzerts, welches aus Anlass der Verleihung des Berliner Jazzpreises an Gebhard Ullmann stattfand, ist online zu finden: Video www.kulturradio.de/

Newsletter
Meinen newsletter könnt Ihr / können Sie gern nachfolgend bestellen:

Name:

Vorname:

eMail: